Über mich

JOSEFINE SCHUBERT

Als Mediatorin und Beraterin unterstütze ich einzelne Personen sowie Teams und Gruppen in ihren Entwicklungsprozessen und ihren selbstbestimmten Konfliktlösungen.

Als Trainerin für Kommunikation konzipiere und realisiere ich bedarfsorientierte Seminare zu Themen rund um Kommunikation und Soziale Kompetenzen.

Ich lehre an der Freien Universität Berlin zu den Themen „Wahrnehmung, Kommunikation und Gesprächsführung“.

An verschiedenen Berliner Schulen gestalte ich Klassenprojekte zum sozialen Lernen und Gewaltprävention und bilde Streitschlichter aus. In diesem Zusammenhang erarbeite ich mit Direktor*innen Ziele für den Auf- und Ausbau eines schulischen Konfliktmanagments.

LEITLINIEN

Meine Arbeit als Coach und Mediatorin ist geleitet durch eine systemische Denkweise, die Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg und die kommunikationspsychologischen Erkenntnisse von Carl Rogers, Virginia Satir, Paul Watzlawick & Co., Friedemann Schulz von Thun und Eric Berne.

Als Trainerin und Dozenten ist mein persönliches Ziel, die Teilnehmer*innen für ein Thema zu begeistern. Denn – wie der Neurobiologe Gerald Hüther meint – wir lernen erst dann etwas nachhaltig, wenn es emotional aufgeladen ist, also Freude macht.

WERDEGANG

Während meiner Tätigkeit als Grafikerin in Spanien/Córdoba, entdeckte ich meine Neugierde für interkulturelle Themen. Daraufhin absolvierte ich den Studiengang Sozialwissenschaften mit Schwerpunkt interkulturelle Beziehungen in Fulda. Dabei führte mich das Interesse an der interkulturellen Kommunikation zum Mediationsverfahren. Meine ersten Kenntnisse aus der daraus folgenden Mediationsausbildung bei Streitentknoten in Berlin habe ich im Masterstudium Mediation an der Viadrina Frankfurt/Oder wissenschaftlich fundiert. Auf meinem beruflichen Weg machte ich den NLP Practitioner und ließ mich zuletzt zur Coachess ausbilden und befasste mich ausführlich mit dem Thema Achtsamkeit in Organisationen.

Ich lebe mit zwei Kindern in Berlin.